Archiv der Kategorie: Bezirksentwicklung

Die Lobau: eine Dauerbaustelle, ein Beitrag von Manfred Christ

Wer in diesen Tagen durch die Lobau spaziert, wird weder Rotwild, noch Rehen begegnen, sondern einer Horde von LKWs, die im Auftrag von Geo Tief Wien, einem  Projekt der Wien-Energie unterwegs sind und Heißwasservorkommen im Boden aufspüren sollen. Heißwasser für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bezirksentwicklung, Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

„Patientin Lobau – ein Auwald trocknet aus!“

Altarm in der Lobau: Fast vollständig ohne Wasser und bereits stark verlandet!

Veröffentlicht unter Bezirksentwicklung, Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

Sonntag 6. Mai 2018: Treffen einiger Mitglieder des Vereins „Lobaumuseum – Verein für Umweltgeschichte“

Diskussion  über Ideen zur Zukunft des Museums, der Wiege des Nationalparkes  bzw. über die drohende Verlandung der Lobau.  

Veröffentlicht unter Bezirksentwicklung, Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

Die Pflanzenwelt rund um die Seestadt Aspern. Eine Exkursion mit Prof. Wolfgang Adler am 8. Oktober 2016

Ein weiterer interessanter Nachmittag – organisiert vom Wiener Naturschutzbund – der zeigte, wie sich die Natur überall dort wo man sie lässt  durchsetzt! “Ich war über den Naturreichtum, der doch nach relativ kurzer Zeit dort entstand, schlichtweg begeistert“, so Robert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bezirksentwicklung, Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

Kulturhistorischer Spaziergang durch die Lobau – ca. 50 TeilnehmerInnen trafen sich am 18. September zu einer Lobauwanderung der besonderen Art.

Wanderwetter wie bestellt, viele bekannte Gesichter und ein Vortragender, der Lokalhistoriker Robert Eichert, der diesen Nachmittag zu einem Erlebnis gestaltete. Eingeladen hatte dazu die Bürgerinitiative „Rettet die Lobau – Natur statt Beton“.

Veröffentlicht unter Bezirksentwicklung, Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

„Von Lobau-Indianern, Wilderern und UmweltschützerInnen!“ Die Bürgerinitiative „Rettet die Lobau – Natur statt Beton“ lädt ein: Kulturhistorischer Spaziergang durch die Lobau!

Sonntag, 18. September 2016, 14.00 bis ca. 17.00 Uhr – kostenlos (entfällt bei starkem Regen). Treffpunkt: Gegenüber Restaurant Roter Hiasl (Biberhaufenweg 228), 1220 Wien. Anreise: U1, U2, anschl. Bus 92B oder 93A  

Veröffentlicht unter Bezirksentwicklung, Termine | Hinterlasse einen Kommentar

Wienerwald-Nordost/Norbert Scheed-Wald: Koordinationstreffen am 7. April 2016

Gemeinsam mit der MA 49 (DI H.Weidinger), einem Mitglied des Büros der Bezirksvorstehung Donaustadt (Ing. A.Kozel) und PlanSinn (I.Hitthaler, W.Gerlich, E.Meinharter) fand eine erste Besprechung über die Zukunft dieses Grünzuges statt, zu der wir als Verein eingeladen waren (Eva Hauk, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bezirksentwicklung, Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar

Guten Morgen Stadt – eine multimediale Ausstellung über Wohnhausanlagen der Gemeinde Wien in der Donaustadt

Eröffnet durch Wohnbaustadtrat Dr. Michael Ludwig, BV Ernst Nevrivy und Architekt Peter Payer, der die gezeigten Anlagen – die in den 60er und 70er Jahren entstanden – entwarf.

Veröffentlicht unter Bezirksentwicklung | Hinterlasse einen Kommentar

Heute, Sonntag 14. Dezember 2014, ist es soweit – die Station der S80, Lobau, ist Vergangenheit – ein Weihnachtsgeschenk der ÖBB, welches nicht widerstandslos hingenommen werden kann.

Bei der gestern, Samstag 13.12. , stattgefundenen beeindruckenden Demonstration wurde nicht nur die Rücknahme dieser nicht hinnehmbaren Schließung verlangt, sondern auch die Politik umgehendst zum Handeln aufgefordert.

Veröffentlicht unter Bezirksentwicklung, Umwelt | 1 Kommentar

Mutter Natur ist kein Konstrukt, welches sich nach Belieben ver- und bebauen lässt. Daher: Grünflächen schonende Überbauung von Supermärkten und Einkaufszentren

Schon vor einem Jahr diskutierten wir mit GR Christoph Chorherr über die Möglichkeiten, trotz voranschreitender Urbanisierung im Bezirk und der Notwendigkeit Wohnraum zu schaffen, bereits verbetonierte Orte zu finden, bei denen es sinnvoll wäre, deren  Platzreserven zu nutzen.

Veröffentlicht unter Bezirksentwicklung, Umwelt | Hinterlasse einen Kommentar